Home Cocktails Snacks & Fingerfood Cocktailrezepte Tipps & Tricks Impressum
Cocktail-Rezepte & Spirituosen
  RC Style & Fan - Shop
  Foodbilder
  Kellnermesser
  Fingerfood
  Cocktailgläser
  Lounge Design
  Boston Shaker
  Barlexikon
  LoungeMusik
  Rum & Gläser
  Cocktailmixer
  Whisky & Gläser
  Food-Kalender
Whiskysorten
Wodka
  Bar Spirituosen
 
Absinth Cachaca
Campari Cognac
Cointreau Gin
Rum Tequila
Whisky Wodka
  Partyrezepte Surftipps Hot Dog
Desktopbild   Surftipps Surftipps
Cocktails mit Eierlikör Cocktails mit Limetten Cocktails mit Orangensaft
Bar Accessoires
  Cocktailbücher
  Ice Crusher
  Cocktailshaker
  Barset - Strainer
  Blender - Mixer
  Cocktailgläser
space
Früchte für Cocktails
Cocktailrezepte Cocktail mixen / Tipps & Tricks Snacks / Rezepte Partyrezepte
Lounge & Bar Musik
Dekoration & Garnituren
Jack Daniels - Tennessee Whiskey
 

Jack Daniels 3-Liter-Flasche

Im Großformat ist der Klassiker beeindruckend und mit dem Portionierer geht auch das Einschenken leicht von der Hand.
Das eigens durch Mr. Daniels entwickelte und patentierte "Charcoal Mellowing Verfahren" bezeichnet einen ausschließlich für Tennessee Whiskey angewandten Herstellungsschritt, der den wesentlichen Unterschied zwischen einem Tennessee und einem Bourbon Whiskey ausmacht. Dabei sickert der frisch destillierte Whiskey langsam durch eine 3 Meter hohe Schicht aus Holzkohle vom Zuckerahorn. Der Vorgang dauert 10 Tage; während dieser Zeit werden grobe Aromabestandteile ausgefiltert. Zudem nimmt der Whiskey Aromen aus der Holzkohle auf, die ihm eine besonders feine Note verleihen.
"Sour Mash" (Sauermaische im Gärprozess) ist nicht die Bezeichnung eines besonderen Whiskey's. Vielmehr bezieht sich der Name auf eine Parallele in der Herstellung von Whiskey und Sauerteigbrot. In beiden Fällen wird eine geringe Menge aus dem vorherigen Gärprozeß benötigt, um die nächste Gärung einzuleiten. Jeder Bourbon und Tennessee Whiskey wird nach einem solchen "Sour Mash"-Verfahren hergestellt.

  3-Liter-Flasche

Jack Daniels-Fässer werden aus amerikanischer Weisseiche hergestellt, da dieses Holz mit seiner Porösität und besonderen chemischen Beschaffenheit optimal für die Reifung geeignet ist. Die Aromen im Holz werden für den Reifungsprozess freigesetzt, indem das Innere der Fässer bei der Herstellung durch offenes "Ausflammen" angekohlt wird. Der Whiskey dringt in das Holz ein und nimmt daraus Farb- und Aromastoffe auf, die ihm einen rauchigen Geschmack und eine bräunliche-goldene Farbe verleihen. Typische Aromanoten sind z.B. auch Vanille oder Karamel.
 
Whisky-Cocktail - Louisiana

Eiswürfel, 2 cl Southern Comfort, 1 1/2 cl Vermouth Dry,
4 1/2 cl Whisky, 4 1/2 cl Zitronensaft, 1 1/2 cl Pfirsichsaft, 3 cl Orangensaft.

Alle Zutaten im Rührglas verrühren, durch ein Sieb in ein Longdrinkglas abseihen.
 
Mehr Cocktails mit Whisky

   
 
 
  Cocktails mit Bild
  - Cuba Libre
- Sex on the Beach
- Tequila Sunrise
- Mai Tai
- White Russian
- Kir Royal
- Cosmopolitan
- Long Island Iced Tea
- Pina Colada
- Strawberry Daiquiri
- Swimmingpool
- Caijo / Johannisbeeren
- Zombie
- Grasshopper
- Mojito
- Bloody Mary
- Caipirinha
- Coladas
 
by rezepte-cocktails.de | Freizeit & Ambiente