Whiskeykeller

Bar Spirituosen / Whisky

Die beiden Hauptarten des Whiskys sind unverschnittener oder reiner Whisky (straight, single oder unblended) und verschnittener Whisky (blended).
Als unverschnittenen Whisky bezeichnet man entweder den in einer einzigen Destille (Brennerei) oder von einem bestimmten Hersteller in einem bestimmten Zeitraum hergestellten Whisky, oder einen Whisky, der aus einer einzigen Getreidesorte oder einer Mischung aus mehreren Getreidesorten hergestellt wurde, wobei die Menge der als Grundstoff genannten Getreidesorte mindestens 51 % betragen muß.
Verschnittener Whisky kann aus den Produkten verschiedener Destillen zusammengesetzt und aus verschiedenen Getreidesorten mit unterschiedlichen Verfahren der Destillation hergestellt sein.
Im Allgemeinen schmeckt unverschnittener Whisky intensiver und hat ein eigenes Aroma, verschnittener Whisky ist dagegen milder und hat oft einen niedrigeren Alkoholgehalt.

Whisky / Herstellung

Whiskey auf Eis
Whisky wird aus (gemälztem) Getreide, Hefe und Wasser hergestellt. Für die Whiskyherstellung verwendete Getreidesorten sind u. a. Gerste, Mais, Weizen und Roggen.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das Wasser; häufig wird Quellwasser verwendet, dessen Geschmack natürlich auch den des Whiskys beeinflußt.
In der ersten Stufe der Whiskyherstellung wird das Getreide zu Schrot zermahlen. Da man rohe Getreidestärke allein nicht vergären kann, muß Malz oder Getreidemalz zugesetzt werden, damit die nicht vergärbaren Getreidestärken durch Enzyme in vergärbare Zucker umgewandelt werden.
Unvermälztes Getreide, insbesondere Mais, muß außerdem gekocht werden, damit die aus Zellulose bestehenden Wände der Stärkekörnchen aufgeschlossen werden.
Dem vorbereiteten und gekochten Schrot wird anschließend heißes Wasser zugesetzt.
Whisky wird meist durch eine kontinuierliche Destillation (auch Säulendestillation genannt) gewonnen. Dabei steigt Wasserdampf in einer hohen Säule durch durchlöcherte Trennböden nach oben, während die Maische die Säule nach unten durchläuft.
Der heiße Wasserdampf bringt die Maische mehrfach zum Kochen, wobei der darin enthaltene Alkohol in den oberen Teil der Säule verdampft.
Dort wird er durch wassergekühlte Kühlschlangen zu einem hochprozentigen Branntwein kondensiert. Der wässerige Rest der Maische fließt am anderen Ende des Apparats ab.

Scotch Malt Whiskey
Das zweite Verfahren ist die diskontinuierliche oder Blasendestillation. Es wird vorrangig in den schottischen Malzwhisky- Destillen eingesetzt, wobei zwei oder mehr Destillationsvorgänge stattfinden.
Bei diesem Verfahren wird die Maische in den Destillationsapparat gefüllt und gekocht, damit der Alkohol als Dampf in den oberen Teil des Apparats strömt. Anschließend wird er in wassergekühlten Kühlschlangen kondensiert.
Nach der Destillation reift der neue Branntwein in Holzfässern heran, was ihm die typische braune Farbe verleiht.
Für die meisten amerikanischen Whiskeysorten verwendet man zum Reifen neue, ausgekohlte Eichenfässer.
Scotch Whisky altert teilweise in gebrauchten spanischen Sherryfässern.
Bei der Dauer des Alterungsvorgangs gibt es große Unterschiede. Bei verschnittenen Sorten sind es im Allgemeinen zwei bis fünf Jahre alte Whiskys, die ohne Angabe des Alters verkauft werden. Bei unverschnittenen Sorten, bei denen das Alter auf dem Etikett angegeben wird, dauert die Reifezeit länger. Schottischer Whisky reift besonders lange, meist über zehn, teilweise bis zu 30 Jahre.

> Moonshine Whisky
> Tennessee Whiskey
> Scotch Whisky
> Kanadischer Whisky
> Japanischer Whisky
> Bourbon Whisky
Whiskey on the rocks

Whisky on the rocks

On the rocks lautet wörtlich übersetzt "Auf den Felsen" und bezeichnet schlicht die Art und Weise, einen Drink mit Eiswürfeln zuzubereiten, indem man zuerst einige Eiswürfel in ein Glas gibt und das Getränk anschließend über die Eiswürfel füllt. Hauptsächlich findet diese Umschreibung bei alkoholhaltigen Getränken Anwendung, wie zum Beispiel bei: Whisky on the rocks.
Angeblich wurden vor Erfindung elektrischer Kühlgeräte zur Kühlung eines Drinks mitunter kalte, glatte (Fluss-) Kieselsteine verwendet.

Cocktails mit Whiskey

Whiskey Cocktail

Old Fashioned (Bild)

5 cl Whiskey
5 cl Soda- oder Mineralwasser
1 Scheibe von einer unbehandelten Orange und Zitrone
1 Zuckerwürfel
1 Spritzer Angostura,
Cocktailkirsche

Die Orangen- und Zitronenscheibe halbieren und in ein großes Becherglas geben. Den Würfelzucker drauflegen und mit Angostura beträufeln. Alles mit dem Löffel sanft zerdrücken.
Den Whisky darübergießen, die Eiswürfel hinzufügen und umrühren. Mit Soda- oder Mineralwasser aufgießen. Die Kirsche ins Glas geben.
> Zu den Cocktailrezepten

Cocktail Dekoration

Fruchtige Garnituren

Wie können Zitrusfrüchte als Cocktaildekoration verwendet werden?
Cocktail-Dekoration
Crusta / Zuckerrand
Klare Eiswürfel

Snacks

Partysnacks

Einfache Partyrezepte und Cocktailparty Snacks.
Tacos und Wraps
Clubsandwich
Hamburger
Hot Dogs

Gulaschsuppe